Kochbuch

Meine Kochbücher sollen Menschen mit wenig Kenntnis der Schriftsprache oder mit einer kognitiven Beeinträchtigung die Möglichkeit geben, selbstständig nach einem Rezept zu kochen. Es enthält Koch- und Backanregungen in mehreren Schwierigkeitsgraden (z. B. Anzahl Kochschritte); dementsprechend sind sie mit einem bis drei Kochmützen gekennzeichnet.gaby kochbuch

Den Grundrezepten sind zusätzlich Anleitungen und Ideen für weitere Variationen und Kombinationen angefügt. Diese benötigen erweiterte Abstraktions-, Kognitions- oder Kochfähigkeiten.

Was mich zu den Kochbüchern geführt hat...  

Wie müssten Rezepte gestaltet sein, damit Menschen mit einer kognitiven Beeinträchtigung oder einer Leseschwäche das Kochen erleichtern und sie in ihrer Selbstständigkeit fördern? Diese Frage stellte sich mir immer dann, wenn ich im Rahmen meiner Berufstätigkeit Menschen mit einer kognitiven Beeinträchtigung beim Kochen begleitete. Mit einem herkömmlichen Kochbuch klarzukommen erwies sich in den meisten Fällen als schwierig und ungeeignet. Die Vorstellung, ein geeignetes Kochbuch zu finden, gab ich nach langem Recherchieren auf. In Deutschland stiess ich zwar auf einige Werke, bei diesen weichen aber die sprachlichen Begriffe vom schweizerischen Vokabular stark ab und es werden für uns unübliche Massangaben verwendet. Dies bewog mich, Rezepte in kleine Schritte zu unterteilen und sie mit Bildern und Piktogrammen zu versehen.